Allgemeine Geschäftsbedingungen

  • ein Impfschutz (Grundimmunisierung) und eine Hundehaftpflichtversicherung müssen bestehen
  • den Anweisungen der Trainer/in/nen oder deren Vertretung ist Folge zu leisten
  • kranke Hunde sind vom Training ausgeschlossen
  • die Hunde sind, außer zu den Übungseinheiten, stets an der Leine zu führen
  • 4er Karten haben eine Gültigkeit von 2 Monaten, 10er Karten haben eine Gültigkeit von 4 Monaten
  • Die Hundeschule “Dogs on Tour“ und deren Trainer übernehmen keinerlei Haftung für Sach-, Personen- und/oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen, sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde oder deren Besitzer entstehen. Die Teilnahme oder der Besuch sämtlicher angebotener Unterrichtsangebote, Beratungen, Seminare, Exkursionen erfolgt auf eigenes Risiko. Die Übungen werden vom Hundebesitzer/Hundeführer allesamt eigenverantwortlich durchgeführt. Der Teilnehmer haftet für die von sich und seinem Hund verursachten Schäden. Dies gilt auch für mitgebrachte Hunde oder Zuschauer
  • die Trainer behalten sich vor, Teilnehmer auszuschließen, deren Umgang mit dem Hund als grob, gewalttätig oder tierschutzwidrig anzusehen ist. Die Verwendung von Würgehalsbändern, Stachelhalsbändern sowie Stromreizgeräten ist für uns nicht vertretbar und führt daher zum sofortigen Ausschluss
  • Hunde sind vor dem Training Gassi zu führen, um Verschmutzungen auf dem Trainingsgelände zu vermeiden. Sollte dies doch mal der Fall sein, sind Hundehaufen durch den Besitzer unaufgefordert zu entfernen, das gilt für das Trainingsgelände, sowie den angrenzenden Waldweg